Unsere Seite auf Google+

LED Anzeige

  • images/LED/LED-01.jpg
  • images/LED/LED-02.jpg
  • images/LED/LED-03.jpg
  • images/LED/LED-04.jpg
  • images/LED/LED-05.jpg
  • images/LED/LED-06.jpg
  • images/LED/LED-08.jpg
  • images/LED/LED_09.jpg
  • images/LED/LED_10.jpg

Meine Programme

More... HScheine    

HScheine

Einfacher geht's nicht..

H-Scheine ist ein Programm für Hauptschulen, das die Eingabe, Verwaltung und Druckausgabe der für ein Zeugnis nötigen Daten ermöglicht. Die Zeugnisse werden dann in Word erzeugt.  

More... RScheine    

RScheine

Einfacher geht's nicht..

R-Scheine ist ein Programm für Realschulen, das die Eingabe, Verwaltung und Druckausgabe der für ein Zeugnis nötigen Daten ermöglicht. Die Zeugnisse werden dann in Word erzeugt.  

More... Wörterbüchse    

Wörterbüchse

Wörter Übungen

Die Wörterbüchse erfasst Text und Wörterlisten und erstellt daraus unterschiedliche Übungsblätter wie z.B Kreuzworträtsel, Rütteltexte, Lückentexte usw  

More... GScheine    

GScheine

Einfacher geht's nicht

G-Scheine ist ein Programm für Grundschulen, das die Eingabe, Verwaltung und Druckausgabe der für ein Zeugnis nötigen Daten ermöglicht. Die Zeugnisse werden dann in Word erzeugt.  

More... Pädbuch    

Pädbuch

Schüler-Beobachtungen

Das Programm ermöglicht die Erfassung, Speicherung und Ausdrucke von Schülerbeobachtungen und Protokollierung von Elterngesprächen.        

More... Listi 2000    

Listi 2000

Schülerlisten erstellen

Listi 2000 ist ein Programm zur Erstellung, Verwaltung und Druck von Listen aller Art.   Das Programm ist aber besonders optimiert für Schülerlisten.    

More... StundenChecker    

StundenChecker

Fehlstunden-Protokoll

Der Checker dient der Erfassung und Verwaltung der Schüler-Fehlstunden, die dann automatisch ins Zeugnis -programm eingetragen werden.  

More... Krauler    

Krauler

Schwimmfest verwalten

Der Krauler übernimmt die Erfassung, Verwaltung und Auswertung der bei einem Schwimmfest anfallenden Daten und stellt dazu eine einfache und leicht zu durchschauende Bediener-Oberfläche zur Verfügung.  

More... Lernvideos    

Lernvideos

Visuell lernen

Lehnen Sie sich zurück und lassen sich die Funktionsweise und Bedienschritte zeigen...

Frontpage Slideshow | Copyright © 2006-2013 JoomlaWorks Ltd.

Mein Blog

Hier werde ich von Zeit zu Zeit meine Gedanken, Vorhaben und Ideen zu meinen Programmen äußern.

  • Probleme bei der Zeugniserstellung mit Windows 8.1 und Word 2010

    Nachdem der Code für die Zeugniserstellung lange Zeit völlig reibungslos lief, gab es plötzlich Meldungen, dass es Probleme im Zusammenspiel Word 2010 mit Windows 8.1 gab. Es brach zwar nicht alles gl ...

    by Wolfgang Tewes
    Montag, 22 Juni 2015
  • Neue Updates Juni 2014

    Neue Updates sind erschienen für Rscheine (veröffentlicht am 16.06.2014) GScheine (veröffentlicht am 20.06.2014) Ich habe mich ausgiebig um einen Laufzeitfehler gekümmert, der wie aus heiterem Himm ...

    by Wolfgang Tewes
    Sonntag, 15 Juni 2014
  • Ankündigung neue Updates Januar 2014

    In Kürze erscheinen neue Updates für folgende Programme: G-Scheine ( veröffentlich am 15.01.2014) R-Scheine ( veröffentlicht am 19.01.2014) H-Scheine ( veröffentlicht am 18.01.2014) Pädbuch  ...

    by Wolfgang Tewes
    Montag, 13 Januar 2014
  • StartfensterTeamviewer

    Fernsteuerungs-Programm Teamviewer

     In der letzten Zeugniszeit hat sich gezeigt, dass der Einsatz des Teamviewers sehr hilfreich war. Jedenfalls tausendmal besser als ein Telefongespräch, bei dem ich - vor allen bei Computerlaien ...

    by Wolfgang Tewes
    Montag, 14 Oktober 2013
  • help-about-3

    Update Rückschau

    Rückblickend auf die H- und R-Scheine Updates kann ich hocherfreut feststellen, dass es insgesamt nur 4 Hilfe-Anrufe gab, bei denen ich per Teamviewer die Probleme schnell und zügig aus dem Weg räumen ...

    by Wolfgang Tewes
    Sonntag, 11 August 2013
  • GScheine Update verschoben

    Die Fehlersuche in dem GScheine-Update erweist sich komplizierter als gedacht. Es macht keinen Sinn, jetzt unter Zeitdruck ein Update mit heißer Nadel zu stricken, was dann unter Umständen kurz vor de ...

    by Wolfgang Tewes
    Donnerstag, 04 Juli 2013
  • help-about-3

    Updates veröffentlicht

    So, die Updates für die Haupt- und Realschule sind nun raus. Bei GScheine muss ich leider eine kleine Verzögerung vermelden, weil bei den Final-Tests plötzlich ein Fehler aufgetaucht ist, mit dem ich ...

    by Wolfgang Tewes
    Montag, 01 Juli 2013
  • help-about-3

    Ankündigung Neue Updates Juni 2013

    In Kürze werde ich Updates für die drei Zeugnisprogramme veröffentlichen. Neben vieler kleinerer Optimierungen und Verbesserungen in verschiedenen Modulen ist wohl die größte Änderung die, die die Ze ...

    by Wolfgang Tewes
    Freitag, 21 Juni 2013
  • emblem-question-red

    Jede Menge falsche URL's - gelöst

    In dem Riesen-Reich Google fand sich keine Lösung...Scheinbar gibt es es keinen, der das gleiche Problem hat. Daraus habe ich geschlossen, dass es etwas mit meiner Joomla-Konfiguration zu tun haben mu ...

    by Wolfgang Tewes
    Mittwoch, 03 Oktober 2012
  • emblem-question-red

    Jede Menge falsche URL's

    Im Moment kämpfe ich gegen jede Menge falsche Internet-Adressen (URL) und weiß nicht, was ich dagen tun kann.... Weiterlesen Sicherlich gibt es immer noch Adressen, die irgendwann einmal unter meine ...

    by Wolfgang Tewes
    Mittwoch, 03 Oktober 2012
View more blog entries
Per RSS abonnieren Zeige Artikel getaggt mit Zeugnisprogramm
Nachdem der Code für die Zeugniserstellung lange Zeit völlig reibungslos lief, gab es plötzlich Meldungen, dass es Probleme im Zusammenspiel Word 2010 mit Windows 8.1 gab. Es brach zwar nicht alles gleich zusammen, lediglich die diagonalen Striche bei Leerfeldern wurden nicht erstellt. Stattdess blieben die Rauten-Zeichen stehen, die eigentlich per Code durch die Striche hätten ersetzt werden müssen..

Nun ist (mal wieder) das eingetreten, dass Tausende von Programmierern fürchten: Die Microsoft-Leute hatten - aus welchen Gründen auch immer - an ihrer hauseigenen Objekt-Bibliothek herumgeschraubt und dabei bestehenden und gut funktionierenden Programmcode ins Stolpern gebracht.

Nun musste ich mich notgedrungen wieder in den Code reinbeißen...

Es hat sehr lange gedauert, bis ich die Stelle in meinem Programm gefunden hatte, der den Fehler verursachte. Es war eine Objekteigenschaft eines Steuer-Elementes, die plötzlich als unbekannt eigestuft wurde und deshalb den Programmablauf ins Stocken brachte. Nach dem Umschreiben des Codes durch Ersetzen der Eigenschaft durch eine andere, war dann wieder Ruhe im Karton.

Nachdem mich diese Geschichte sehr viel Zeit und Nerven gekostet hat, habe ich mich mal um die Darstellung der Fenster und deren Inhalt gekümmert. Früher gab es nur kleinere Monitore, in denen die Fenster meiner Programme fast die gesamte Darstellungs-Fläche ausfüllten. Es gab keinen Grund, die Möglichkeit zu schaffen, diese maximieren zu können. Im Gegenteil, ich musste immer aufpassen, dass wirklich alle Bildschirminhalte nicht von den kleinen Monitoren abgeschnitten wurden...

Heute sieht das angesichts der Full-HD Fähigkeiten der Bildschirme ganz anders aus. Meine auf fixe Größe eingestellten Fenster sehen regelrecht verloren auf diesen riesigen Bildschirm-Fächen aus. Ich selbst benutze einen 27 Zoll Bildschirm und empfinde dies als besonders gravierendes Manko.

Deshalb habe ich ab der Version 7.8.0 in fast alle Festern die Möglichkeit geschafft, diese maximieren zu können. Besonders kommt das den Tabellen-Steuer-Elementen zu Gute, so dass man häufig nicht mehr scrollen braucht, um den gesamten Inhalt zu sehen. Manchmal sieht das Ganze aber ziemlich bescheuert aus, weil ja nur die Größe und Positionen aller Schaltflächen, Rahmen usw proportional vergrößert werden. Die Schriften können (dürfen) leider nicht so ohne Weiteres nach diesen mathematischen Parametern verändert werden, da sie dann unverhältnismäßig groß erscheinen.

Aber im Großen und Ganzen erscheint mir das doch als eine angebrachte und hilfreiche Maßnahme.

Zuletzt bearbeitet am
Aufrufe: 1966
Bewerte diesen Beitrag:
0

Veröffentlicht von am in Zeugnisse

 In der letzten Zeugniszeit hat sich gezeigt, dass der Einsatz des Teamviewers sehr hilfreich war. Jedenfalls tausendmal besser als ein Telefongespräch, bei dem ich - vor allen bei Computerlaien - nie so richtig weiß, was der jeweilige Anwender gerade an dem Rechner "anstellt". Da ist schnell mal ein Klick zuviel gemacht, und schon weiß ich nicht mehr, was für ein Fenster da so plötzlich auf dem Rechner erschienen ist...

Deshalb habe ich eine neue Rubrik im Startfenster erstellt, die es ermöglicht, den Teamviewer zu benutzen. Dabei handelt es sich um die sogenannte portable Version des Teamviewers, die den Vorteil hat, dass nichts auf dem Rechner installiert wird.

Weiterlesen

StartfensterTeamviewer

Es gibt lediglich eine einzige, ausführbare Datei, die einfach nur durch Klicken gestartet werden kann.

In dem nächsten Update der drei Zeugnisprogrammen und wahrscheinlich auch in den anderen Programmen wird dieses Feature

eingebaut sein.

Funktionsweise des Programms

Der Teamviewer ist ein Programm zur Fernsteuerung eines Computers. Damit ist es möglich, dass ich einen Fremd-Computer von meinem Computer aus bedienen kann. Dazu müssen beide Computer mit dem Internet verbunden sein.


Die Verbindung wird nicht sofort hergestellt, wenn Sie das Programm starten. Es erscheint nur ein Fenster, in dem ein Kennwort und eine ID steht, die Sie mir erst telefonisch mitteilen müssen. Diese ID gilt auch nur für eine Sitzung. Danach wird sie ungültig.

Die Berechtigung, den fremden Rechner zu bedienen, wird also nur einmalig für die betreffende Sitzung erteilt. Ich kann also nicht und niemals später diesen Rechner aufrufen!


Weitere Informationen finden Sie auf der Homepage des Herstellers

http://www.teamviewer.com/de/index.aspx

Gehen Sie dort am besten auf Support, dann FAQ. Dort finden Sie z.B. auch Infos über die Sicherheit.

end faq

Zuletzt bearbeitet am
Aufrufe: 2335
Bewerte diesen Beitrag:
0

Veröffentlicht von am in Zeugnisse

help-about-3Rückblickend auf die H- und R-Scheine Updates kann ich hocherfreut feststellen, dass es insgesamt nur 4 Hilfe-Anrufe gab, bei denen ich per Teamviewer die Probleme schnell und zügig aus dem Weg räumen konnte. Dabei ging es bei allen um einen ominösen Konverter mswrd632.wpc, der die Kommunikation der Scheine-Programme mit Word blockierte.

Dies ist eigentlich völlig unsinnig, weil die (neue) Steuerdatei im doc-Format vorliegt und Word dieses eigene Format eigentlich problemlos einlesen müsste - ohne einen Konverter zu Hilfe zu rufen. Ich werde dazu noch einen eigenen Blog-Eintrag erstellen, in dem ich beschreibe, wie man diesen Konverter wieder loswerden bzw. verhindern kann, dass sich dieser Konverter beim Lesen der steuerdatei überhaupt einmischt.

Leider habe ich viel zu spät erfahren, dass das Textfeld Arbeits- und Sozialverhalten komplett gelöscht werden kann. So waren in dem Update noch die alten Vorlagen, in denen dieses Feld zwar schon durchgestrichen, aber eben noch vorhanden ist. Irgendwie muss es wohl intern Lösungen gegeben haben, denn ich habe keinerlei Meldungen diesbezüglich bekommen.

Für die Zukunft wünsche ich mir, dass man mich benachrichtigt, wenn solche Änderungen anstehen.


Nun sehe ich gerade an dem Statistik-Modul meiner Homepage, dass sich plötzlich die Download-Zahlen für R- und H-Scheine seit der Zeit vor den Zeugnissen nahezu verdoppelt haben! Ich finde dafür nur die Erklärung, dass wohl viele zunächst auf das Update verzichtet haben, um die Zeugnisse erst einmal mit einem funktionierendem System zu erstellen. Nachdem dann alles in trockenen Tüchern war, haben sie sich das Update installiert. Ich habe dafür volles Verständnis, weil ein Update immer ein gewisses Risiko beinhaltet.

Zuletzt bearbeitet am
Aufrufe: 2636
Bewerte diesen Beitrag:
0

Veröffentlicht von am in Zeugnisse

Die Fehlersuche in dem GScheine-Update erweist sich komplizierter als gedacht. Es macht keinen Sinn, jetzt unter Zeitdruck ein Update mit heißer Nadel zu stricken, was dann unter Umständen kurz vor der Zeugnisausgabe ein Chaos auslöst.

Deshalb wird das Update erst im nächsten Schuljahr erscheinen.

Zuletzt bearbeitet am
Aufrufe: 2569
Bewerte diesen Beitrag:
0

Veröffentlicht von am in Zeugnisse

help-about-3So, die Updates für die Haupt- und Realschule sind nun raus.


Bei GScheine muss ich leider eine kleine Verzögerung vermelden, weil bei den Final-Tests plötzlich ein Fehler aufgetaucht ist, mit dem ich nicht gerechnet habe. Dieser tritt nur in der fertigen, kompilierten Version auf und nicht in der Entwicklungsumgebung, was die Fehlersuche besonders kompliziert macht.

Ich hoffe, dass ich spätestens bis Dienstag, 02.07.2013, den Fehler behoben habe und dann am gleichen Tag noch das Update veröffentlichen kann.

Ich möchte darauf hinweisen, dass das Update nicht die schon eingegebenen Daten verändern wird. Sie können also weiterhin mit der aktuellen Version die Zeugnisdaten eintragen und auch mit dieser Version die Zeugnisse erzeugen und drucken.

Zuletzt bearbeitet am
Aufrufe: 2574
Bewerte diesen Beitrag:
0

Veröffentlicht von am in Zeugnisse

help-about-3In Kürze werde ich Updates für die drei Zeugnisprogramme veröffentlichen.


Neben vieler kleinerer Optimierungen und Verbesserungen in verschiedenen Modulen ist wohl die größte Änderung die, die die Zeugniserzeugung betreffen. Es gab immer mal wieder Probleme mit einzelnen Rechnern, bei denen in den fertigen Zeugnissen Namen mit Umlauten drin durch asiatische Zeichen verunstaltet wurden. Diese Probleme waren sehr schwer zu handeln oder häufig gar nicht zu lösen, weil die Ursache sehr mannigfaltig sein kann.

Ich habe den Code zur Erzeugung der sogenannten Steuerdatei, aus der die Serienfunktion von Word seine Information bezieht, komplett neu geschrieben. Nun bin ich sehr zuversichtlich, dass dieses Umlaut-Problem endgültig vom Tisch ist....


In einem gesonderten Artikel werde ich dieses Thema näher beleuchten.

Zuletzt bearbeitet am
Aufrufe: 5272
Bewerte diesen Beitrag:
0

Veröffentlicht von am in Dropbox

dropbox

Fertig!

Die Funktionalität der Dropbox ist nun eingebaut.

Ich habe die dazu notwendigen Einstellungen und Anzeigen im unteren Teil des Startfensters platziert.

Weiterlesen

Startfenster mit Dropbox smallZunächst einmal kann man hier die Dropbox installieren, falls man dort noch keinen Account hat. Wenn dann die Dropbox lokal auf dem Rechner installiert ist, sucht das Zeugnisprogramm den Pfad zum Dropbox-Ordner und zeigt ihn an.

Nun kann der Anwender festlegen, ob er die Dropbox benutzen will oder nicht. Diese Einstellung bleibt solange wirksam bis sie wieder deaktiviert wird. Wenn die Nutzung zugelassen wird, braucht man sich nun um nichts mehr kümmern. das Zeugnisprogramm regelt die notwendigen Schritte für die Synchronisation mit der Dropbox automatisch.

Es gibt eine Anleitungs-Pdf-Datei (blaues i-Icon), die genau beschreibt, was zu tun ist, wenn man die Dropbox nutzen will.

 

Nun werde ich in den nächsten Tagen dieses Feature in den zukünftigen Vollinstallationen und Updates der drei Zeugnisprogramme einbauen. 

endfaq

Zuletzt bearbeitet am
Aufrufe: 2866
Bewerte diesen Beitrag:
0

Veröffentlicht von am in Dropbox

dropbox

Nun verfolge ich einen anderen Lösungsansatz: Beim Starten des Zeugnisprogramms geht das Programm in den Dropbox-Ordner, sucht dort die Datenbank und falls er diese dort findet, kopiert das Programm sie zurück in den angestammten Platz im Installationsordner.

Weiterlesen

Wie kommt die Datenbank in den Dropboxordner.? Ganz einfach, beim Beenden des Zeugnisprogramms –also nachdem alle Datenbankprozesse abgeschlossen sind, wird die Datenbankdatei vom lokalen Installationsordner in die Dropbox kopiert. Jetzt kapiert die Dropbox, dass sich da was geändert hat und fängt deshalb an, die Datei zu synchronisieren. Es entsteht auf diese Weise nur einmalig Traffic.


Das scheint mir ein sehr vernünftiger, viel versprechender Lösungsansatz zu sein. Obwohl sich alles so einfach anhört, werden mit Sicherheit einige aufwändigen Änderungen und Ergänzungen im Code notwendig sein.

Es gilt nun, eine gewisse Struktur und Logik in die ganze Sache zu bringen. Das kann man nur in den Griff bekommen, indem man ganz altmodisch auf einem Blatt Papier ein Fluss-Diagramm erstellt. Erst dann kann man sich an den Computer setzen und diese geschriebenen Abläufe an Schritten in Code übersetzen.

endfaq

Zuletzt bearbeitet am
Aufrufe: 2757
Bewerte diesen Beitrag:
0

Veröffentlicht von am in Dropbox

dropbox

Nun ist es an der Zeit, die Sache mal mit nüchternen Augen zu betrachten. Es funktioniert also grundsätzlich, aber....


Ja, es gibt tatsächlich ein Aber!

Weiterlesen

Die Dropbox ist offensichtlich so intelligent, dass sie Änderungen an der bestehenden Datenbankdatei erkennt und augenblicklich mit der Synchronisierung beginnt. Da aber beim Arbeiten mit dem Zeugnisprogramm ständig Daten in der Datenbank gespeichert werden, ist die Dropbox dauerhaft damit beschäftigt, die Datei synchron zu halten. Mit anderen Worten, es wird ein ungeheurer Traffic erzeugt, und das ist überhaupt nicht gut. Was ist, wenn die Internetverbindung für kurze Augenblicke zusammenbricht? Dann wären Daten futsch und wahrscheinlich würden Fehlermeldungen ohne Ende im Zeugnisprogramm selbst erzeugt werden.

Außerdem wird nach dem Öffnen der Datenbank automatisch eine temporäre ldb-Datei vom Betriebssystem erstellt, die beim Beenden des Programms wieder geschlossen wird. Dropbox will diese Datei aber unbedingt synchronisieren.....


Nein, dieser Weg funktioniert zwar im Prinzip, ist aber unter Datensicherheits-Aspekten nicht brauchbar.
Ich werde diesen Weg nicht weiter verfolgen. Ich muss mir was Neues einfallen lassen...

endfaq

 

Zuletzt bearbeitet am
Aufrufe: 3007
Bewerte diesen Beitrag:
0

Veröffentlicht von am in Dropbox

dropbox

Meine ersten Gedanken zielten darauf, die Datenbank-Datei in einen Dropbox-Ordner zu drapieren und dann innerhalb des Zeugnis-Programms den bisherigen Speicherort umzubiegen auf diesen Ordner in der Dropbox.

Weiterlesen

Nun, das war schnell getan. Man musste nur an einigen Stellschrauben im Code ein wenig drehen, und schon speicherte das Programm brav seine Daten in die Dropbox-Datenbank. Wenn ich nun an einem anderen Ort mit meinem Laptop war und dort das Zeugnisprogramm öffnete, waren tatsächlich die vorher eingegeben Daten vorhanden! Wow, das war ja schon einmal viel versprechend.

Aus Erfahrung weiß ich, dass man solch begeisternde Erfolgserlebnisse erst einmal sacken lassen muss, weil sich doch häufig Hindernisse und Schwierigkeiten auftun, an die man im ersten Überschwang nicht gedacht hat. Also ließ ich die Sache erst einmal ruhen, auch wenn mir das schwerfällt.

endfaq

Zuletzt bearbeitet am
Aufrufe: 2846
Bewerte diesen Beitrag:
0

Veröffentlicht von am in Dropbox

dropbox

Vor kurzem habe ich mal die Dropbox eingerichtet, um mal zu testen, ob ich damit meine Arbeit an den Programmen an verschiedenen Orten synchronisieren kann. Also beispielsweise, wenn ich im Cafe in meiner Entwicklungsumgebung arbeite, sollten dann die veränderten Daten sofort zu Hause verfügbar sein. Natürlich sollte das auch in umgekehrter Richtung funktionieren.

Weiterlesen

Nun, ich bin sehr zufrieden damit. Es läuft wie geschmiert – ohne Probleme. Das ist wirklich eine große Arbeitserleichterung. Wenn ich daran denke, wie ich das früher relativ umständlich mit einem Stick gehandhabt habe, ist das schon ein großer Fortschritt. Natürlich muss an beiden Orten eine Internetverbindung bestehen, sonst ist man aufgeschmissen.


Bei der Beschäftigung mit der Dropbox-Technologie kam mir plötzlich die Idee, ob man nicht auch damit die Datenbanken der Zeugnisprogramme synchronisieren kann? Dieser Gedanke hat sich ziemlich festgefressen in meinem Kopf. Deshalb werde ich mich mal damit beschäftigen und überlegen, wie man das irgendwie realisieren kann.

endfaq

Zuletzt bearbeitet am
Aufrufe: 2870
Bewerte diesen Beitrag:

Veröffentlicht von am in Startfenster

Startfenster smallDas Startfenster ist nun fertig. Es gefällt mir sehr gut, und ich denke, dass es auch bei den Anwendern ankommen wird. Es ist alles an einer Stelle gebündelt. Nun endlich ist die Wiederherstellung automatisiert, so dass das so wichtige Zurückholen der Zeugnisdaten nun wirklich ein Klacks ist und auch von absoluten Computerlaien durchgeführt werden kann.

Dass man nun zweimal klicken muss, um ins Programm zu kommen, daran gewöhnt man sich schnell.

Inzwischen habe ich auch ein Video zum Thema Sichern und Wiederherstellung gemacht:

Video Startfenster

Zuletzt bearbeitet am
Aufrufe: 2856
Bewerte diesen Beitrag:
0

Veröffentlicht von am in Startfenster

journalDie ersten Test bezüglich Sicherung und Wiederherstellung laufen hervorragend, genau so, wie ich mir das vorgestellt habe.

Dabei bin ich noch auf die Idee gekommen, gleich hier eine automatische Updateüberprüfung mit einzubauen. Das macht Sinn, weil doch inzwischen bei sehr vielen wegen der günstigen Flatrat-Tarifen eine ständige Internetverbindung besteht.

Da die nötigen Code-Routinen fertig sind, muss ich jetzt eigentlich nur noch das Startfenster gestalten, damit es auch einigermaßen gefällig aussieht.

Zuletzt bearbeitet am
Aufrufe: 2923
Bewerte diesen Beitrag:
0

Veröffentlicht von am in Startfenster

ktip-2Nun will ich endlich das in die Tat umsetzen, was ich schon längere Zeit für meine Zeugnisprogramme vorhabe: ein Fenster erstellen, das dem eigentlichen Start vorgeschaltet ist.

Warum?
Es war mir schon lange ein Dorn im Auge, dass die bisherigen Funktion Datenbank sichern eigentlich eine Krücke war.

Weiterlesen

Die aktuellen Eingaben innerhalb des Programms konnten nicht mitgespeichert werden, weil zu diesem Zeitpunkt die Access-Datenbank für Kopieraktionen gesperrt ist. Der Grund liegt darin, dass nach dem Öffnen des Zeugnisprogramms permanent Speicher- und Aktualisierungsvorgänge stattfinden. Dazu sind sogenannte Recordsets zuständig, die schon beim Programmstart von mir programmiertechnisch definiert und dann geöffnet werden. Diese müssten erst vor dem Kopieren alle! manuell geschlossen werden. Erst dann hat die Datenbankdatei wieder den normalen Status einer Datei, so dass sie kopiert werden kann. Anschließend müsste man wieder alle Recordsets öffnen, um im Zeugnisprogramm weiter arbeiten zu können. Dazu ist ein ganzer Haufen Programmier-Code nötig, was eine Menge Arbeit bedeutet. Hinzu kommt dann noch die große Fehleranfälligkeit für solche Aktionen.

Um überhaupt angesichts solcher Schwierigkeiten eine Sicherung anbieten zu können, habe ich bisher einen Trick angewendet: Bevor das Programm gestartet wird, wird eine Kopie angelegt und diese wird dann beim Erstellen der Sicherung benutzt! Alle Eingaben, die nun innerhalb des Programms erfolgen, werden dann natürlich nicht erfasst. Deshalb musste man das Programm erst schließen, dann wieder öffnen und sofort eine Sicherung starten, um auch die letzten Eingaben mitzunehmen.

Es gibt nur eine Lösung: Die Sicherung muss vor dem eigentlichen Start des Zeugnisprogramms angeboten werden, da nur dann die Datenbank (noch) nicht geöffnet ist. Auch könnte man gleich hier eine Wiederherstellungs-Routine einbauen, die dann alles automatisch macht, was man bisher manuell regeln musste. Wenn ich daran denke, wie oft ich telefonisch dabei helfen musste, gibt mir das eine starke Motivation, dies endlich in Angriff zu nehmen. Man muss dann zwar zweimal klicken, um das Programm zu starten. Aber da überwiegen eindeutig die beschriebenen Vorteile.

end faq

Zuletzt bearbeitet am
Aufrufe: 2889
Bewerte diesen Beitrag:
0
porno Deutsch Porno Pornos Pornos